Herzlich willkommen bei der CDU Kaltenkirchen!

Hier finden Sie Ansprechpartner und Informationen rund um die CDU Kaltenkirchen.

Wir möchten Sie herzlich einladen, dieses Angebot zu nutzen, und uns insbesondere auch Ihre Anregungen, Fragen und Kritik mitzuteilen. Denn nur eine Partei, die weiß, wo den Bürgerinnen und Bürgern der Schuh drückt, kann im Interesse ihrer Wählerinnen und Wähler handeln – für unsere Stadt und darüber hinaus.

Besuchen Sie bitte auch unsere Facebook-Seite. Dort finden Sie weitere Artikel.

Wir freuen uns über Ihr aktives Mitgestalten an unserer gemeinsamen politischen Zukunft!

Ihr

CDU Ortsverband Kaltenkirchen


 

Stadtentwicklung

Es gilt Kaltenkirchen weiter zu stärken und auszubauen. Durch die Schaffung von Wohnbauflächen für junge Familien schaffen wir den Grundstock für eine junge Stadt. Kaltenkirchen ist derzeit nach Kiel die zweitjüngste Stadt in Schleswig-Holstein. Dies schaffen wir durch eine zukunftsorientierte, moderate und ökologisch verträgliche Stadtentwicklung. Hierzu zählt die bauliche Verdichtung des Ortskerns „Kompakte Stadt der kurzen Wege“ durch einen sozialverträglichen Wohnungsbau mit bezahlbarem Wohnraum, welcher insbesondere Senioren ansprechen soll und Wohnbauflächen für junge Familien in den Randbereichen. Durch die Aufstellung eines F-Planes für die weitere Planung am Wiesendamm/Radensweg, mit der Berücksichtigung ausreichender Grünflächen, schaffen wir den gesunden Mix für Kaltenkirchen. Bereits 2009 wurden durch Stadtplaner mögliche Siedlungsszenarien (Bild) dargestellt. Mit der Aufstellung des F-Planes findet erstmalig eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger statt. Die Planung soll auch die zukünftige Verkehrsinfrastruktur abbilden. Hierbei soll der Alleecharakter des Wiesendammes erhalten bleiben. Dieses wird durch die Schaffung neuer Erschließungsstraßen und Fußgänger- und Fahrradwege erreicht. Die Erstellung des F-Planes stellt nur den ersten Schritt dar. Erst mit der Aufstellung eines B-Planes, der noch nicht beschlossen ist, wird eine bauliche Erschließung möglich sein. Es gilt zukunftsorientiert zu handeln und die ersten Schritte einzuleiten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Trotz Corona positiver Haushalt 2021

Die CDU Fraktion hat sich intensiv mit den im Dezember vorgelegten Haushaltsentwurf der Verwaltung im Januar 2021 beschäftigt.
Trotz Corona in zwei Sitzungen Präsent und in zwei Sitzungen Online.
In der anstehenden Stadtvertretersitzung am 26.01.2021, die Online stattfinden wird,
stimmt die CDU Fraktion der vorgelegten Haushaltssatzung zu.
Auch den Stellenplan mit ausgewiesenen 149,98 Stellen wird die CDU Fraktion zustimmen.
Als erstes möchten wir uns bei der Verwaltung, insbesondere der Kämmerei und unserem Bürgermeister für den hier vorgelegten Haushaltsentwurf bedanken. Nicht nur der vorgelegten Haushaltssatzung 2021 stimmen wir zu, sondern sprechen uns auch für den vorgelegten Entwurf für die folgenden Jahre ganz klar für Wachstum und nachhaltige Investitionen zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in unserer Stadt aus. Uns ist es wichtig, Geld insbesondere für Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur einzusetzen.
Die CDU unterstützt die Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes und die Aufstellung eines
F- Planes zur Wohnbebauung, genauso wie die Investitionen in unser Straßen- und Kanalnetz, in die soziale Infrastruktur, insbesondere Schulen und Kita aber auch in unser Personal sowie den Rathausanbau.
Die CDU unterstützt die Investitionsplanung von insgesamt 22.932.300,-€ in 2021 und damit auch eine Nettoneuverschuldung von 6.175.900 € nehmen wir in Kauf. Unsere Stadt soll heute und morgen lebenswert sein und es bleiben. Der Schuldenstand beträgt damit zum Ende des Jahres voraussichtlich 38.572.400,- € macht 1.720,- € Pro Einwohner aus, hier ist anzumerken das wir Ende 2017 einen Schuldenstand von 42.579.000,- € hatten was 1.898,73 € Pro Einwohner entsprach.
Der hier vorgelegte Haushaltsentwurf enthält für 2021 im Ergebnisplan einen Überschuss von
55.000,- € und ist auch bis zum Jahr 2024 ausgeglichen, bei einer weiteren Investitionsplanung von 20.948.500,- €.
Der CDU ist es bewusst das die ausgewiesenen Erträge im Ergebnisplan von 61.818.200,00 €
und die Aufwendungen von 61.763.200,- € sich durch die Corona-Pandemie noch verändern können, hier denken wir unter anderen an verbesserte Zuweisungen durch das geänderte Finanzausgleichgesetzt und der Senkung der Kreisumlage.
Kurt Barkowsky
Fraktionsvorsitzender

Veröffentlicht unter Allgemein |

Das CDU Wahlprogramm ist da (Download)

Das Programm für Stabilität und Erneuerung
– Gemeinsam für ein modernes Deutschland –

Download

Veröffentlicht unter Allgemein |

Heute ist Welt T-Shirt Tag

team GERO STORJOHANN / Wir sind dabei

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann – Partner für Kommunalpolitiker

Die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) ist im Kreis Segeberg mit ihren über 400 Kommunalpolitiker*innen besonders aktiv.

Der CDU Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann ist gern auf den Veranstaltungen der KPV dabei und tauscht sich mit den Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern aus. Man trifft sich als Partner auf Augenhöhe.  – Auf der letzten KPV Veranstaltung vor Corona hat der Verkehrspolitiker die Teilnehmer*innen über die Unterstützung der Bundesregierung für die Zukunft des Fahrradverkehrs in den Kommunen informiert. Es war das Event „Fahrradstadt Bad Segeberg“ als Radtour mit Fahrradexperten durch die Kreisstadt und anschließendem „Sattelfest“.

Unter dem Titel „Alles, was wir tun, tun wir #wegenmorgen“ berichtet Gero Storjohann auf der ersten KPV Veranstaltung unter fast schon normalen Bedingungen über die aktuelle Lage. Gäste sind herzlich willkommen.

Jahreshauptversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung Segeberg
Dienstag, 3. August, 19.30 Uhr
Pellegrinis Open Air Lounge mit Teufelsküche (überdacht)
„Margarethenhoff“ in Kisdorf, Sengel 1

Mehr Informationen: www.kpv-segeberg.de

Veröffentlicht unter Allgemein |

Segeberger Bundestagskandidaten in der Schleswig-Holstein Top Ten

Neumünster / Kreis Segeberg. Auf der Landesvertreterversammlung der CDU Schleswig-Holstein wurden die drei  CDU-Kandidaten, deren Wahlkreis zumindest auch in einem Teil im Kreis Segeberg liegt, bei der Aufstellung der Bundestagsliste unter die ersten 10 gewählt.

Gero Storjohann (Wahlkreis Segeberg / Stormarn Mitte) aus Seth erreichte mit Platz 5 eine hervorragende Ausgangsposition. Melanie Bernstein (Wahlkreis Plön / Neumünster) aus Wahlstedt folgt direkt auf Platz 6. Gleich dahinter schließt sich Mark Helfrich aus Dägeling (Wahlkreis Steinburg, Dithmarschen Süd und Bad Bramstedt) auf Platz 7 an. Alle 3 Kandidaten sind bereits Bundestagsabgeordnete und setzen darauf, ihre Wahlkreise, wie beim letzten Mal, direkt zu gewinnen.

Auf Platz 34 steigt die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause erstmalig in die Bundestagswahlen ein. Die Stadtvertreterin Ruth Weidler aus Norderstedt ist auf Platz 36 und die Kreistagsabgeordnete Annette Glage aus Boostedt auf Platz 37 sind auch erstmalig dabei.

Die Delegierten aus dem ganzen Land folgten mit ihren Wahlen der Vorschlagsliste vom Vorstand der schleswig-holsteinischen CDU. In der enbloc Abstimmung erhielten die Bundestagskandidaten 187 Ja-Stimmen (85%) und 29 Nein-Stimmen. Erstmals hat der CDU-Landesverband eine Reißverschluss-Liste aufgestellt bei der auf jedem zweiten Platz eine Frau kandidiert. Auf der Liste kandidieren aktuell 38 Christdemokraten.

Als Spitzenkandidat wird erneut der Vorsitzende der schleswig-holsteinischen CDU-Landesgruppe Dr. Johann Wadephul in den Wahlkampf starten. Der Spitzenkandidat erhielt 92% der Stimmen bei der einzigen Einzelabstimmung, Auf den weiteren Plätzen folgen Astrid Damerow aus Nordfriesland und Ingo Gädechens aus Ostholstein.

Standig Ovations gab es für Gastredner Ministerpräsident Armin Laschet, Vorsitzender der CDU Deutschlands und Kandidat für das Bundeskanzleramt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ole Plambeck tritt erneut als CDU-Kandidat zur Landtagswahl an

Ole-Christopher Plambeck MdL (Foto Sönke Ehlers)

Der CDU Kreisvorsitzende Gero Storjohann MdB (links) und der am Vortage gewählte Landtagskandidat Sönke Siebke (rechts) gratulieren Ole Plambeck zu seiner erneuten Landtagskandidatur.

Norderstedt – Kreis Segeberg. Ole Plambeck (35) tritt als Landtagskandidat zur Wiederwahl im Wahlkreis Segeberg-West (25) an. Ohne Gegenkandidatur erhielt der Finanzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion am Sonnabend auf einer Open Air Wahlkreismitgliederversammlung im Edmund-Plambeck-Stadion  42 Ja-Stimmen (98%) und eine Nein-Stimme. 2017 war der Steuerberater direkt in den Landtag gewählt worden. Diesen Erfolg will der Landesvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU (KPV) im nächsten Jahr wiederholen.

In seiner Rede betonte der Henstedt-Ulzburger seinen Einsatz für die wirtschaftliche Entwicklung, eine intakte Infrastruktur, gute Bildung, eine exzellente Gesundheitsversorgung sowie die Sicherheit und solide Finanzen als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Politik in Schleswig-Holstein

Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende ist verheiratet und ausgebildeter Steuerberater. Er hat sich in den letzten Jahren als Finanzpolitischer Sprecher für solide Finanzen eingesetzt und auch als Landesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Engagement für die Kommunen bewiesen. Ole Plambeck MdL ist zusammen mit Katja Rathje-Hoffmann MdL und Melanie Bernstein MdB Mitglied der Programmkommission zur Erstellung des Wahlprogramms zur Landtagswahl 2022.

Wahlkreis 25 Segeberg West umfasst die Städte Bad Bramstedt und Kaltenkirchen, die amtsfreien Gemeinden Ellerau und Henstedt-Ulzburg, das Amt Kaltenkirchen-Land, vom Amt Bad Bramstedt-Land die Gemeinden Armstedt, Bimöhlen, Borstel, Föhrden-Barl, Fuhlendorf, Hagen, Hardebek, Hasenkrug, Heidmoor, Hitzhusen, Mönkloh, Weddelbrook und Wiemersdorf sowie vom Amt Kisdorf die Gemeinden Hüttblek, Sievershütten, Struvenhütten und Stuvenborn

Veröffentlicht unter Allgemein |