Herzlich willkommen bei der CDU Kaltenkirchen!

Hier finden Sie Ansprechpartner und Informationen rund um die CDU Kaltenkirchen.

Wir möchten Sie herzlich einladen, dieses Angebot zu nutzen, und uns insbesondere auch Ihre Anregungen, Fragen und Kritik mitzuteilen. Denn nur eine Partei, die weiß, wo den Bürgerinnen und Bürgern der Schuh drückt, kann im Interesse ihrer Wählerinnen und Wähler handeln – für unsere Stadt und darüber hinaus.

Wir freuen uns über Ihr aktives Mitgestalten an unserer gemeinsamen politischen Zukunft!

Ihr

CDU Ortsverband Kaltenkirchen


 

Stadtentwicklung

Es gilt Kaltenkirchen weiter zu stärken und auszubauen. Durch die Schaffung von Wohnbauflächen für junge Familien schaffen wir den Grundstock für eine junge Stadt. Kaltenkirchen ist derzeit nach Kiel die zweitjüngste Stadt in Schleswig-Holstein. Dies schaffen wir durch eine zukunftsorientierte, moderate und ökologisch verträgliche Stadtentwicklung. Hierzu zählt die bauliche Verdichtung des Ortskerns „Kompakte Stadt der kurzen Wege“ durch einen sozialverträglichen Wohnungsbau mit bezahlbarem Wohnraum, welcher insbesondere Senioren ansprechen soll und Wohnbauflächen für junge Familien in den Randbereichen. Durch die Aufstellung eines F-Planes für die weitere Planung am Wiesendamm/Radensweg, mit der Berücksichtigung ausreichender Grünflächen, schaffen wir den gesunden Mix für Kaltenkirchen. Bereits 2009 wurden durch Stadtplaner mögliche Siedlungsszenarien (Bild) dargestellt. Mit der Aufstellung des F-Planes findet erstmalig eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger statt. Die Planung soll auch die zukünftige Verkehrsinfrastruktur abbilden. Hierbei soll der Alleecharakter des Wiesendammes erhalten bleiben. Dieses wird durch die Schaffung neuer Erschließungsstraßen und Fußgänger- und Fahrradwege erreicht. Die Erstellung des F-Planes stellt nur den ersten Schritt dar. Erst mit der Aufstellung eines B-Planes, der noch nicht beschlossen ist, wird eine bauliche Erschließung möglich sein. Es gilt zukunftsorientiert zu handeln und die ersten Schritte einzuleiten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Trotz Corona positiver Haushalt 2021

Die CDU Fraktion hat sich intensiv mit den im Dezember vorgelegten Haushaltsentwurf der Verwaltung im Januar 2021 beschäftigt.
Trotz Corona in zwei Sitzungen Präsent und in zwei Sitzungen Online.
In der anstehenden Stadtvertretersitzung am 26.01.2021, die Online stattfinden wird,
stimmt die CDU Fraktion der vorgelegten Haushaltssatzung zu.
Auch den Stellenplan mit ausgewiesenen 149,98 Stellen wird die CDU Fraktion zustimmen.
Als erstes möchten wir uns bei der Verwaltung, insbesondere der Kämmerei und unserem Bürgermeister für den hier vorgelegten Haushaltsentwurf bedanken. Nicht nur der vorgelegten Haushaltssatzung 2021 stimmen wir zu, sondern sprechen uns auch für den vorgelegten Entwurf für die folgenden Jahre ganz klar für Wachstum und nachhaltige Investitionen zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in unserer Stadt aus. Uns ist es wichtig, Geld insbesondere für Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur einzusetzen.
Die CDU unterstützt die Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes und die Aufstellung eines
F- Planes zur Wohnbebauung, genauso wie die Investitionen in unser Straßen- und Kanalnetz, in die soziale Infrastruktur, insbesondere Schulen und Kita aber auch in unser Personal sowie den Rathausanbau.
Die CDU unterstützt die Investitionsplanung von insgesamt 22.932.300,-€ in 2021 und damit auch eine Nettoneuverschuldung von 6.175.900 € nehmen wir in Kauf. Unsere Stadt soll heute und morgen lebenswert sein und es bleiben. Der Schuldenstand beträgt damit zum Ende des Jahres voraussichtlich 38.572.400,- € macht 1.720,- € Pro Einwohner aus, hier ist anzumerken das wir Ende 2017 einen Schuldenstand von 42.579.000,- € hatten was 1.898,73 € Pro Einwohner entsprach.
Der hier vorgelegte Haushaltsentwurf enthält für 2021 im Ergebnisplan einen Überschuss von
55.000,- € und ist auch bis zum Jahr 2024 ausgeglichen, bei einer weiteren Investitionsplanung von 20.948.500,- €.
Der CDU ist es bewusst das die ausgewiesenen Erträge im Ergebnisplan von 61.818.200,00 €
und die Aufwendungen von 61.763.200,- € sich durch die Corona-Pandemie noch verändern können, hier denken wir unter anderen an verbesserte Zuweisungen durch das geänderte Finanzausgleichgesetzt und der Senkung der Kreisumlage.
Kurt Barkowsky
Fraktionsvorsitzender

Veröffentlicht unter Allgemein |

MIT Europa Talk mit Niclas Herbst

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gero Storjohann: Jetzt mitmachen bei der Landfrauenstudie des Bundeslandwirtschaftsministeriums

Wie leben und arbeiten Frauen in der Landwirtschaft? Damit beschäftigt sich eine große, bundesweite Studie, die Bundesministerin Julia Klöckner in Auftrag gegeben hat. Ziel ist, die soziale und wirtschaftliche Situation von Frauen auf dem Land zu untersuchen und einen Einblick in ihre tatsächliche Arbeits- und Lebenssituation auf landwirtschaftlichen Betrieben zu geben. Die Untersuchung wird vom Thünen-Institut in Braunschweig und der Universität Göttingen durchgeführt. Der Deutsche LandFrauenverband ist Kooperationspartner.

Gero Storjohann ruft alle Frauen auf, die auf landwirtschaftlichen Betrieben arbeiten oder leben, sich unter dem folgenden Link an der Studie zu beteiligen: https://www.frauenlebenlandwirtschaft.de/uc/2020.

Mitmachen können Betriebsleiterinnen, Geschäftsführerinnen, mitarbeitende Familienangehörige oder Angestellte sein. Aber auch Frauen, die auf einem Hof leben, können mitmachen, ebenso wie Altenteilerinnen und ehemalige landwirtschaftliche Angestellte. Die Umfrage läuft noch bis Mitte April dieses Jahres.

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes tragen dazu bei, die Belange von Frauen in der Landwirtschaft sichtbarer zu machen, die Vielfalt ihrer Lebensentwürfe abzubilden und ihren Forderungen Wahrnehmbarkeit und Raum zu geben. Die Daten und Fakten sollen die Basis liefern, um die Interessen der Frauen in der Landwirtschaft besser berücksichtigen und fördern zu können.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bundestagsabgeordnete beim Gartenbau-Produktionsbetrieb Edert

(vlnr.) Hartwig Bull, die Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Melanie Bernstein und das Ehepaar Michaele und Wilhelm Edert.

Info-Gespräch im Blumenmeer

Gönnebek / Gärtnersiedlung. Die CDU-Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann und Melanie Bernstein besuchten den familiengeführten Gartenbau-Produktionsbetrieb Edert in der Gärtnersiedlung. Michaele und Wilhelm Edert informierten zusammen mit Hartwig Bull von der benachbarten Firma Gartenbau Bull die Bundespolitiker über die Lage der Gärtnereien und Blumengeschäfte während des Lockdowns. Durch den Lockdown des Einzelhandels fallen für die Blumen-Zulieferer auch die Großkunden wie Blume 2000 und Großhändler wie Cash & Carry als Abnehmer aus.

Einschließlich der Familienarbeitskräfte sind in dem Betrieb 15 Mitarbeiter beschäftigt. Keine Mitarbeiter wurden  in Kurzarbeit geschickt.

Vor der Beet-und Balkon-Saison und kurz vor dem umsatzstarken Osterfest bietet der Bund aktuell finanzielle Unterstützung als Corona-Soforthilfe an. Die CDU/CSU Fraktion hatte sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass Blumen in die Kategorie verderbliche Waren für die Saisonware der Wintersaison 2020/2021 aufgenommen wurden um zu helfen, die Krise zu überstehen. Die Einreichung der Anträge wird in der Regel in den Bundesländern bis zum 31. Mai 2021 möglich sein.

Für den erforderlichen Lockdown zeigten die Gärtner Verständnis. Die Entscheidung über eine diese wichtige Pandemieschutzmaßnahmen zur Kontrolle Infektionskrankheit Covid 19 liegt beim Land Schleswig-Holstein.

Gero Storjohann hatte über dieses Thema bereits im Vorwege des Besuchs mit Ministerpräsident Daniel Günther gesprochen. Der Ministerpräsident wird aus Anlass einer besonderen Auszeichnung in den nächsten Wochen die Firma Gartenbau Bull besuchen und für persönliche Gespräche in der Gärtnersiedlung zur Verfügung stehen. Die Bundestagsabgeordneten unterstützen diesen Informationsaustausch.

Die grüne Branche erhofft bei entsprechender Coronalage eine bundesweite Öffnung von Gärtnereien, Baumärkten, gärtnerischem Fachhandel und Floristikfachgeschäften im März. Die Unternehmen der Branche haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass sie verantwortungsvoll mit der Situation umgehen und sich für die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern einsetzen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

2 Ausflugstipps von Gero Storjohann am Sonntag

Kloster Nütschau

 

Jersbeker Park

 

Mit den besten Wünschen zum Valentinstag.

Die Serie „Besondere Plätze in Segeberg und Stormarn“ sind auf der Homepage von Gero Storjohann und in den Social Medias ein echter Quotenhit. Heute wurden gleich 2 Empfehlungen veröffentlicht. Zu den einzelnen Artikeln gelangen Sie durch Anklicken der Fotos.

Weitere Empfehlungen von Gero Storjohann  für unternehmungslustige Familien als Kurzstrecken mit Kinderwagen, Walking-Stöcken oder ihrem Hund finden Sie hier….

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mözen – Torte, Fisch und Baden gut

Mehr Tipps für Ihre Ausflüge in meinem Wahlkreis Segeberg / Stormarn-Mitte finden Sie hier

In das Dorf Mözen, 4 Kilometer  vor Bad Segeberg an der B432 gelegen, führen viele Wege (https://www.komoot.de/guide/44767/wandern-rund-um-moezen). Es lohnt sich aber auch das Dorf direkt mit dem Fahrzeug anzusteuern, denn es weist einige Besonderheiten auf.

Das Baden im 131 ha großen Mözener See ist erlaubt.  Angelerlaubnisscheine und 24-Stunden-Bootszulassungen erhalten Sie bei der Fischereigenossenschaft Mözener See auch im Internet (www.hejfish.com/d/12231).

Eine Einkehr zum Frühstück, Buffet, Familienfeiern oder Nachmittagskaffee im gemütlichen Landcafé zu den Linden (www.landcafe-moezen.de/), Dorfstraße 17 ist sicherlich ein guter Hinweis von mir. Zur Corona-Zeit ist nur Torte ausser Haus Verkauf, jeden So.13-15.30h zugelassen! Ganze Torten sind auch auf Vorbestellung jetzt auch in der Woche möglich. In der „Stube“ führen wir gern und mit Erfolg in der freundlich-familiären Atmosphäre unsere erfolgreichen Frühstücksseminare durch. – In der 200 Jahre alten Scheune lohnt es sich zu stöbern. Hier gibt’s antike Geräte etc., es ist wie ein kleines Museum!

Direkt an der B432 lädt das Hotel und Restaurant Dunkers Gasthof (https://www.dunkers-gasthof.de/) zu gutbürgerlicher Küche und leckeren Wildspezialitäten ein. In den zahlreichen, idealen Räumen habe ich einige Veranstaltungen mit Buffet und der professionellen Unterstützung des Teams durchgeführt. Sehr empfehlenswert.

Um echte Fischdelikatessen einzukaufen lohnt sich ebenfalls ein Kurzausflug nach Mözen. Frisch geräucherte Aale und Forellen sowie Wildspezialitäten wie Wildschwein, Reh, Hirsch aus eigener Jagd und Schlachterei erhalten Sie bei Klaus Rickert. Seinen Forellenhof finden Sie in der Hauptstr.16. Fast gegenüber vom Landcafé  unter www.moezen.de.

Eine Riesen-Fisch-Produktpalette bietet Ihnen Jens Teegen und seine Familie in seinem mit dem Seafood Star ausgezeichneten Fachbetrieb. Es gibt auch einen Partyservice. Empfehlenswert sind die liebevoll in Handarbeit hergestellten Fischsalate, die das maritime Festmahl mit einem Gaumenschmaus abrunden.

Persönlich bleibt für meine Frau Maren und mich eine schöne Erinnerung an die unerwarteten, herzlichen Glückwünsche zum Hochzeitstag von der CDU-Kreistagsfraktion und des CDU Kreisverbandes  auf einem Spätsommerempfang und Dankeschön Grillabend 2018 im Garten vom Haus Rothfos (https://www.gruppenhaus.de/jugendgaestehaus-rothfos-moezen-hs11537.html)

 

Veröffentlicht unter Allgemein |