Archiv des Autors: Hauke von Essen

Leserkommentar zum Thema „Schilderwald“ in der Norderstedter Zeitung

Sehr geehrte Herren Klietz und Popien,

zunächst möchte ich Ihnen zur neuen Organisation der Norderstedter Zeitung gratulieren. Möge sie Ihnen viele Vorteile bringen. Und krönen Sie sie mit umfassenden ! Recherchen.

Zum Ende der alten Organisation ist das ja leider nicht (immer) gelungen. Am 24. Mai des Jahres stach mir ein großes Foto ins Auge, das ich sofort wiedererkannte. Es war vor 3 Jahren schon einmal in Ihrer Zeitung und illustrierte damals einen gegenteiligen Text. Denn – Kaltenkirchen hatte seine Innenstadt „bereinigt“. Als die Neufassung der StVO endlich in Kraft trat, war Kaltenkirchen mit der Planung eines “Parkraumbewirtschaftungsraums” fertig und setzte sie beginnend im April um. Dabei gingen über 170 Schilder auf den Müll und mit nur 20 Schildern haben wir uns eine übersichtliche Innenstadt geschaffen. Übrigens ist das Parken in Kaltenkirchen nach wie vor kostenlos. 2 Stunden auf den Parkplätzen und –streifen; oder 24 Stunden im zentralen Parkhaus.

Und wenn der Chef der Kreisverkehrsaufsicht Stormarn meint, das Ganze gehe die Selbstverwaltung nichts an, dann bin ich froh, dass Kaltenkirchen nicht in Stormarn liegt. (Ich bin übrigens Stormarner). In Kaltenkirchen reden wir miteinander: die Selbstverwaltung mit der Verwaltung, die Selbstverwaltung miteinander. Und dann kommt auch was dabei raus – meistens.

Ansonsten meine Herren gebe ich Ihnen Recht, in vielen Orten gibt es immer noch zu viele und leider auch zum Teil sich widersprechende Schilder. Aber nicht in Kaltenkirchen, nicht in der Holstenstraße, wo das Bild meines Anstoßes vor Jahren aufgenommen wurde. Und das wäre doch auch mal einen Artikel wert- oder? Mein Namensvetter Hanno Krause wird Sie gerne updaten, sodass Sie dann wieder auf dem neuesten Stand sind.

Mit freundlichen Grüßen,
Karl – Heinz K r a u s e
Stadtvertreter in Kaltenkirchen

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU Ortsverband |

Neues aus der Stadtvertretung

In seiner gestrigen Sitzung hat die Stadtvertretung folgende Beschlüsse gefasst:

  • Umbesetzung von Ausschüssen: Dieter Bracke wird uns zukünftig in der Arbeitsgruppe Städtepartnerschaft vertreten. Die SPD hat eine Umbesetzung im Sozialausschuss durchgeführt und Hans-Jürgen Scheiwe wurde zum neuen Vorsitzenden des Hauptausschusses gewählt.
  • Frau Volkland wurde zur stellv. Schiedsfrau gewählt.
  • Dem 2. Nachtrag zum Stellenplan wurde zugestimmt.
  • Die 1. Nachtragshaushaltssatzung wurde einstimmig zugestimmt. in der Diskussion gab es noch kleine Veränderungen gegenüber der Verwaltungsvorlage.

Weitere Informationen erhalten Sie im Ratsinformationssystem der Stadt Kaltenkirchen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Stadtvertretung |

Hans-Jürgen Scheiwe neuer Vorsitzender des Hauptausschusses

In seiner gestrigen Sitzung ist die Stadtvertretung einstimmig dem Vorschlag der CDU Fraktion zur Neubesetzung des Hauptausschussvorsitzenden gefolgt. Zukünftig wird unser Fraktionsmitglied Hans-Jürgen Scheiwe dem wichtigsten Ausschuss der Stadt Kaltenkirchen vorstehen. Durch die Übernahme des Amtes als Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion kann der bisherige Vorsitzende Kurt Barkowsky das Amt des Hauptausschussvorsitzenden nicht mehr ausüben. Insbesondere die vielen Terminüberschneidungen haben zu dieser Entscheidung geführt.

Wir möchten uns bei Kurt Barkowsky für die geleistete Arbeit bedanken und wünschen Hans-Jürgen Scheiwe alles Gute für das neue Ehrenamt.

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU Ortsverband, Hauptausschuss, Stadtvertretung |

Auftaktveranstaltung „Duale Berufsausbildung“ des Landesverbandes der Jungen Union

Bei der KAWE GmbH & Co. KG in Kaltenkirchen fand die Auftaktveranstaltung der Jungen Union zum Thema „Duale Berufsausbildung“ statt. Bevor die Kampagne vorgestellt wurde gab es vom Geschäftsführer Hauke von Essen Ausführungen zu seinen Erfahrungen als Lehrlingsausbilder.

Zur Kampagne erklärt der Landesvorsitzende der JU, Tobias Loose: „Die Landesregierung ist im Feld der Beruflichen Bildung absolut untätig. Zwar wurde das erste Ministerium geschaffen, das Berufliche Bildung im Namen trägt, aber es gibt dort noch nicht mal eine eigene Abteilung für Berufliche Bildung. In keiner anderen Schulart ist die Unterrichtsversorgung so schlecht. Um die duale Ausbildung zu stärken fordern wir unter anderem ein Institut für Berufliche Bildung. Damit hätte die Berufliche Bildung in der Landesverwaltung eine wirkliche Heimat. Außerdem muss das Land den Transport und die Unterbringungsmöglichkeiten von Ausbildenden stärker unterstützen.“

Der bildungspolitische Sprecher der CDU Kreistagsfraktion und Berufsschullehrer Christoph Lauff hielt ein Impulsreferat. Im Anschluss gab es eine intensive Diskussion.

Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter dem Link: http://www.bildunggestalten.de

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU Ortsverband |

Fahrradtour 2016 – Vorankündigung

Auch in diesem Jahre wird der CDU Ortsverband Kaltenkirchen wieder eine Fahrradtour für Mitglieder und interessierte Bürgerinnen und Bürger anbieten. Am 17. Juli um 13.00 Uhr ist Abfahrt vor dem Rathaus. Die fachkundige Führung wird unser Bürgermeister Hanno Krause (CDU) übernehmen.

Als besondere Gast begrüßen wir unseren Landtagskandidaten für den Wahlkreis Segeberg-West Ole-Christopher Plambeck.

Wie in jedem Jahr wird es im Anschluss wieder ein Sattelfest mit Grillfleisch und Grillwurst im Garten des Bürgerhauses geben.

Veröffentlicht unter Allgemein, CDU Ortsverband |