Keine Vorranggebiete für Windenergie um Kaltenkirchen

18. Februar 2017

War in der bisherigen Planung noch vorgesehen, dass es ein Vorranggebiet für die Aufstellung von Windkrafträdern in Richtung der Gemeinde Alveslohe gab, so werden im aktuellen Beteiligungsverfahren keine Flächen mehr um Kaltenkirchen ausgewiesen.

Somit hat die Planungsbehörde unsere Einwände aufgenommen und die Flächen gestrichen. Im gesamten Kreis Segeberg werden 22 Standorte für ca. 128 Windkrafträder ausgewiesen. Geplant ist, dass der Kreistag Ende Juni darüber einen Beschluss fassen wird.