Wahlprogramm

Wahlprogramm

Die CDU ist die Volkspartei der Mitte. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes tritt sie ein für die unantastbare Würde eines jeden Menschen, unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht und politischer Überzeugung, von Behinderung und Leistungskraft. Wir achten jeden Menschen als einmalige, unverwechselbare Persönlichkeit in allen Lebensphasen. Besonders wirkungsvoll lässt sich Politik im kommunalen Bereich durchsetzen, am besten abgesichert mit politischen Mehrheiten. Durch die Vernetzung mit der Kreis-, Landes- und Bundespolitik haben wir auch dort die Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Vieles, was den Bürger direkt betrifft, wird vor Ort von der kommunalen Politik entschieden. Es geht um Straßen, Kinderbetreuung, Kultur oder auch darum Kaltenkirchen fit für unsere Senioren zu machen. Wir wollen Kaltenkirchen so gestalten, dass man hier gerne wohnt, lernt, arbeitet oder sich erholt. Es darf für Kaltenkirchen keinen Stillstand geben. Kaltenkirchen hat eine Lagegunst, die uns ein starkes Gewerbe bringt. Mit den Steuereinnahmen können wir für das i-Tüpfelchen in unserer Stadt sorgen. Helfen Sie uns dabei und geben Sie uns Ihre Stimme.

Familien und ihre Kinder sind wichtige Säulen unserer Zukunft; auch sie brauchen unsere Unterstützung. Die CDU setzt sich ein für:

  • Eine bedarfsgerechte und flexible Kinderbetreuung in Krippe, Kindergarten, Hort und Tagespflege. Allen Kindern einen Platz.
  • Erhalt und Ausbau von öffentlich zugänglichen Spiel- und Bolzplätzen.
  • Förderung und Ausbau des Zusammenlebens aller Generationen durch Unterstützung der Mehrgenerationen-Projekte.
  • Weitere finanzielle Unterstützung des Beratungszentrums für Familien, Senioren, Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer.
  • Erhalt und Ausbau der Arztstellen in Kaltenkirchen durch Unterstützung der ansässigen Ärzte und Förderung der Ansiedlung zusätzlicher Arztstellen sowie Schaffung von medizinischen Versorgungszentren

Unser besonderes Augenmerk gilt der Jugend, u. a. durch breite Förderung und Unterstützung der Sportjugend und der Vereins- und Verbandsarbeit. Die CDU setzt sich ein für:

  • Finanzielle Förderung und Würdigung des Ehrenamtes, ob im Einzelnen oder in den Vereinen, Verbänden und Organisationen.
  • Stärkung der Jugendarbeit.
  • Schaffung eines zweiten Jugendhauses als wichtigem Beitrag zur Jugendfreizeitgestaltung und zur Integration Kinder und Jugendlicher mit Migrationshintergrund.
  • Ein über das ganze Stadtgebiet gefächertes Angebot an Sportübungsstätten, -hallen und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
  • Die bedarfsgerechte finanzielle Ausstattung der Vereine und Verbände.
  • Die unentgeltliche Nutzung aller schulischen Sporteinrichtungen durch die Kaltenkirchener Sportvereine mit einer angemessenen Beteiligung an den Betriebskosten.
  • Die finanzielle Beteiligung an Investitionen der Vereine, insbesondere Ausstattungen.

Wir werden weiterhin Angebote und Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben für alle Senioren schaffen und verbessern. Die CDU setzt sich ein für:

  • Den Wohnungsbau für alle Generationen insbesondere die mit einer seniorengerechten Bebauung.
  • Die Erweiterung von Freizeitangeboten für Senioren in Vereinen und Verbänden unterstützen.
  • Die Schaffung eines „Seniorenpasses“ zur finanziellen Förderung von Angeboten.
  • Unterstützung neuer Wohnformen für Demenzkranke.
  • Den Aufbau neuer Begegnungs- und Kontaktmöglichkeiten zwischen den Generationen fördern.
  • Barrieren im öffentlichen Raum abbauen und Schaffung attraktiver Verweilzonen.

Als Mittelzentrum ist es insbesondere eine regionale, gesellschaftspolitische Aufgabe, alle Schulformen anzubieten und zu fördern. Die CDU setzt sich ein für:

  • Bildungs- und erziehungsfördernde Vernetzung von Kindertagesstätten mit Grundschulen.
  • Die bedarfsgerechte Erweiterung der sozialpädagogischen Arbeit in den Schulen durch weitere Fachkräfte.
  • Die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen im kulturellen und sportlichen Bereich.
  • Die Schaffung einer verlässlichen Schulbetreuung an allen Schulen.
  • Die Schulen für die Aufgaben der Zukunft (z.B. G9, Digitalisierung, bauliche Unterhaltung) fit machen.
  • Die qualitative Stärkung und nachhaltige Sicherung schulischer Inklusion. Dies erfordert eine qualitative Verbesserung der räumlichen, sächlichen und personellen Rahmenbedingungen. Für eine verantwortungsbewusste Umsetzung gemeinsamen Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen ist die Beteiligung von Förderzentren unerlässlich.

Wir bekennen uns zur fortwährenden Weiterbildung. Diese hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Daher werden wir:

  • Die Volkshochschule als Verein in ihrer Arbeit auf allen Gebieten der Jugend- und Erwachsenenbildung weiterhin unterstützen.
  • Die Erweiterung der Stadtbücherei für mehr Angebote „Jung und Alt“ am neuen Standort „Grüner Markt“ positiv begleiten.

Es muss die Aufgabe kommunaler Kulturpolitik sein, Freiräume für die geistige Entfaltung der Bürger zu schaffen und bürgerliches Engagement zu fördern. Für die CDU ist Kulturförderung kein Luxus.

Die CDU setzt sich ein für

  • die Förderung wichtiger kultureller Projekte
  • die Anerkennung kulturellen Engagements
  • ein regionales Veranstaltungszentrum

Das Ziel der CDU ist es, unsere Stadt in ihrer Funktion als Mittelzentrum weiter zu stärken und auszubauen. Dazu gehört eine zukunftsorientierte, moderate und ökologisch verträgliche Stadtentwicklung. Die CDU setzt sich ein für:

  • Schaffung einer entlastenden innerstädtischen Verkehrssituation für Fahrzeugführer, Radfahrer und Fußgänger.
  • Die bauliche Verdichtung des Ortskernes durch Schließung von Baulücken – „Kompakte Stadt der kurzen Wege“.
  • Weitere Belebung des Umfeldes „Grüner Markt“ durch bauliche Sanierung bestehender Gebäude und die Schaffung attraktiver Verweilzonen.
  • Eine neue Straßenbeleuchtung.
  • WLAN und Glasfaser-Internetzugang muss im gesamten Stadtgebiet möglich sein.

Die CDU Kaltenkirchen betrachtet den Umwelt- und Klimaschutz im kommunalen Bereich als herausragende Aufgabe. Die CDU wird sich auch zukünftig für eine Verbesserung des Klimaschutzes einsetzen:

  • Ertüchtigung/Renaturierung der Krückau.
  • Naturnaher Ausbau Flottmoorpark mit Verlängerung Krückauwanderweg und zusätzlichen Wasserflächen und Streuobstwiesen.
  • Förderung des sparsamen Umgangs mit Elektroenergie, Wärme und Wasser in öffentlichen Gebäuden.
  • Den Schutz des Grundwassers als unserer Lebensgrundlage für die Sicherung einer gesunden Trinkwasserversorgung und Schaffung eines Trinkwasserschutzgebietes.
  • Die Verbesserung des Lärmschutzes im Stadtgebiet.
  • Ausbau des ÖPNV (AKN, Stadtbus neu aufstellen).
  • Die vollständige und zeitnahe Renaturierung von Ausgleichsflächen nach Eingriffen in die Natur.
  • Förderung Elektromobilität, Schaffung von Stromladestellen für Elektrofahrzeuge.

Die CDU nimmt ihre Verantwortung für die Verkehrsplanung vor Ort wahr, die den Bedürfnissen der Bürger und der Gewerbetreibenden gerecht wird. Wichtig ist, für alle Verkehrsteilnehmer durch weitsichtige Verkehrsplanungen ein partnerschaftliches Miteinander herzustellen. Diesen Herausforderungen begegnen wir durch:

  • Eine an den Belangen von Sicherheit und Attraktivität orientierten Planung von Fuß- und Radwegen durch barrierefreie Übergänge.
  • Eine farbliche Markierung von Radwegen vorwiegend in Kreuzungsbereichen.
  • Reduzierung von Fahrgeschwindigkeiten an sensiblen Stellen u.a. an Schulen, Kitas und Alteneinrichtungen.
  • Umbau der Norderstraße direkt vor der Holstentherme für mehr Sicherheit der Fußgänger.
  • Anschieben einer regionalen Verkehrsplanung mit den Nachbargemeinden für die Entlastung der Ortsdurchfahrten.
  • Die Vorhaltung kostenfreier Parkflächen.
  • Sanierung von Straßen mit gleichzeitiger Sanierung der Schmutzwasser- und Regenwasserkanäle.

Kernstück der öffentlichen Sicherheit im kommunalen Bereich sind unsere freiwillige Feuerwehr und andere im Rettungsverband zusammengeschlossene Organisationen. Den Bürgerinnen und Bürgern, die hier ehrenamtlich ihren Dienst für die Stadtgemeinschaft leisten, gilt unser Respekt und höchste Anerkennung. Die CDU setzt sich ein für:

  • Die Unterstützung und Förderung der Arbeit der im Rettungsverband Kaltenkirchen zusammengefassten Organisationen.
  • Die Unterstützung von Gewalt- und Kriminalitätsprävention, insbesondere präventive Maßnahmen in Schulen, Jugendeinrichtungen und Beratungszentren.
  • Ergänzenden Einsatzes von privaten Sicherheitskräften zum Schutz der Allgemeinheit auf öffentlichen Plätzen.
  • Enge Kooperation von Polizei, Ordnungsamt und Security.
  • Sichere Schulwege.
  • Mehr Geschwindigkeitskontrollen.
  • Ausreichend Beleuchtung an Straßen, Geh- und Radwegen und Plätzen.

Grundlage aller zukunftsorientierten kommunalen Entwicklungen sind eine prosperierende Wirtschaft und geordnete Finanzen. Die CDU steht auch in Zukunft für eine verantwortungsvolle Wirtschaftspolitik durch:

  • Den verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern.
  • Erhöhung der Einnahmen durch eine starke ortsansässige Wirtschaft und städtische Infrastruktur, insbesondere durch Förderung von Zuwachs an Unternehmen sowie Zuzug in der Bevölkerung.
  • Die Schaffung von Gewerbeflächen.
  • Angemessene Steuer- und Abgabelasten.
  • Die Berücksichtigung der Folgekosten vor Investitionen.
  • Die Stärkung unseres Stadtzentrums.
  • Den weiteren Abbau vorhandener Schulden.