Wahlprogramm

Wahlprogramm

Die CDU ist die Volkspartei der Mitte.

Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes tritt sie ein für die unantastbare Würde eines jeden Menschen, unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht und politischer Überzeugung, von Behinderung und Leistungskraft. Wir achten jeden Menschen als einmalige, unverwechselbare Persönlichkeit in allen Lebensphasen.

Es ist unsere besondere Verpflichtung, die christlich geprägten Grundwerte unserer freiheitlichen Demokratie wie Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit zu wahren und zu stärken.

Besonders wirkungsvoll lässt sich Politik im kommunalen Bereich durchsetzen, am besten abgesichert mit politischen Mehrheiten.

Zusätzlich stärken die hervorragende Politik auf Landes- und Bundesebene unser Fundament für verantwortungsbewusste und zukunftsorientierte Arbeit vor Ort.

Das Handeln der CDU Kaltenkirchen wurde in den letzten fünf Jahren geprägt durch:

  • verantwortungsbewusste Finanzpolitik mit gezieltem Schuldenabbau
  • die Entwicklung von zukunftsweisenden Konzepten für die Umsetzung der Schulreform
  • die Entwicklung des Bahnhofsumfeldes als Teil der Kaltenkirchener Innenstadt
  • die Erschließung von Grundstücken zur Verbesserung des Angebots für den privaten Wohnungsbau
  • die Berücksichtigung des demographischen Wandels
  • die Berücksichtigung umweltspezifischer Maßnahmen

Familien und ihre Kinder brauchen unsere Unterstützung, Begleitung und Hilfe. Die CDU ist wie bisher für die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern offen.

Dazu gehören für uns u.a.:

  • Eine bedarfsgerechte Versorgung mit Kindertagesstätten, Krippen, Horten und Tagespflege
  • Förderung und Ausbau des Zusammenlebens aller Generationen durch Unterstützung der Mehrgenerationen-Projekte
  • weitere, finanzielle Unterstützung der in unserer Stadt bestehenden Beratungseinrichtungen für Familien, Senioren, Kinder, Jugendliche, Männer und Frauen
  • Stärkung der Jugendarbeit und Intensivierung der Jugendbeteiligung bei städtischen Projekten

Unser besonderes Augenmerk gilt der Jugend, u. a. durch breite Förderung und Unterstützung der Sportjugend und der Vereins- und Verbandsarbeit.

Um dies zu gewährleisten, unterstützt die CDU

  • ein über das ganze Stadtgebiet gefächertes Angebot an Sportübungsstätten, -hallen und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung
  • die bedarfsgerechte finanzielle Ausstattung der Vereine und Verbände
  • die unentgeltliche Nutzung aller schulischen Sporteinrichtungen durch die Kaltenkirchener Sportvereine mit einer angemessenen Beteiligung an den Betriebskosten
  • die Beteiligung an den Übungsleiterentschädigungen für den Sport und den Aufwandsentschädigungen für die Jugendgruppenleiter
  • die finanzielle Beteiligung an Investitionen der Vereine, soweit sie grundsätzlich als förderungswürdig anerkannt sind
  • die Förderung und Unterstützung des Jugendhauses als wichtigem Beitrag zur Jugendfreizeitgestaltung und zur Integration Kinder und Jugendlicher mit Migrationshintergrund

Wir werden weiterhin Angebote und Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben für alle Senioren schaffen und verbessern.

Daher werden wir

  • Mehrgenerationen-Häuser („Alle unter einem Dach“) fördern
  • den Wohnungsbau für alle Generationen insbesondere die einer seniorengerechten Bebauung unterstützen
  • die Erweiterung von Freizeitangeboten für Senioren in Vereinen und Verbänden unterstützen
  • die Einrichtung von Tagesstätten für Senioren und Demenzkranke (möglichst im Quartier) unterstützen
  • für neue Wohnformen für Demenzkranke offen sein
  • den Aufbau neuer Begegnungs- und Kontaktmöglichkeiten zwischen den Generationen fördern
  • Generationenwechsel -> Einbindung in Entscheidungsprozesse

Als Mittelzentrum ist es insbesondere eine regionale, gesellschaftspolitische Aufgabe, alle Schulformen anzubieten und zu fördern.

Wir stehen in der Bildungspolitik für:

  • die Vernetzung zwischen Kindertagesstätten (Hort) und Grundschule
  • die weitere Förderung und gegebenenfalls die bedarfsgerechte Erweiterung der sozialpädagogischen Arbeit in den Schulen
  • die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen im kulturellen und sportlichen Bereich
  • den Ausbau der Offene Ganztagsschule auch an Grundschulen, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern

Wir bekennen uns zur fortwährenden Weiterbildung. Diese hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert.

Daher werden wir

  • die Volkshochschule als Verein in ihrer Arbeit auf allen Gebieten der Jugend- und Erwachsenenbildung weiterhin unterstützen
  • die Bücherei weiter unterstützen

Es muss die Aufgabe kommunaler Kulturpolitik sein, Freiräume für die geistige Entfaltung der Bürger zu schaffen und bürgerliches Engagement zu fördern. Für die CDU ist Kulturförderung kein Luxus.

Die CDU setzt sich ein für

  • die Förderung wichtiger kultureller Projekte
  • die Anerkennung kulturellen Engagements
  • ein regionales Veranstaltungszentrum

Das Ziel der CDU ist es, unsere  Stadt in ihrer Funktion als Mittelzentrum weiter zu stärken und auszubauen. Dazu gehört eine zukunftsorientierte, moderate und ökologisch verträgliche  Stadtentwicklung.

Diese Ziele werden wir erreichen durch:

  • die Stärkung der Innenstadt durch attraktive Anbindung  des Bahnhofsumfeldes an den vorhandenen Ortskern
  • die bauliche Verdichtung des Ortskernes durch Schließung von  Baulücken –„Kompakte Stadt der kurzen Wege“
  • die Ausweisung weiterer Wohnbaugebiete insbesondere an der Süderstraße und Flottmoorkoppel
  • die Verbesserung der Wohnsituation im Quartier "Flottmoorring und Kretelmoor"
  • den Ausbau weiterer Freizeitanlagen ( Holstentherme, Freizeitpark )
  • Erneuerung und Ausbau des Fachmarktzentrums "Ohland"

Die CDU Kaltenkirchen betrachtet den Umwelt- und Klimaschutz im kommunalen Bereich als herausragende Aufgabe.

Die CDU wird sich auch zukünftig für eine Verbesserung des Klimaschutzes einsetzen, durch:

  • die Umsetzung von energiesparenden Maßnahmen im öffentlichen Bereich
  • die Schutz des Grundwassers als unserer Lebensgrundlage
  • die Verbesserung des Lärmschutzes entlang der Autobahn und des Stadtgebietes
  • Ausbau des ÖPNV (z.B. Elektrifizierung AKN)
  • den vollständigen und zeitnahe Renaturierung von Ausgleichsflächen nach Eingriffen in die Natur

Die CDU nimmt ihre Verantwortung für die Verkehrsplanung vor Ort wahr, die den Bedürfnissen der Bürger und der Gewerbetreibenden gerecht wird. Wichtig ist, für alle Verkehrsteilnehmer durch weitsichtige Verkehrsplanungen ein partnerschaftliches Miteinander herzustellen.

Diesen Herausforderungen begegnen wir durch

  • eine an den Belangen von Sicherheit und Attraktivität  orientierten Planung von Fuß- und Radwegen durch barrierefreie Übergänge
  • eine farbliche Markierung von Radwegen vorwiegend in Kreuzungsbereichen
  • die Stärkung der Attraktivität der AKN durch eine Elektrifizierung und Durchfahrt bis zum Hauptbahnhof
  • die Schaffung ausreichend kostenfreier Parkflächen
  • die Errichtung von Kreiseln wo es verkehrstechnisch sinnvoll ist

Kernstück der öffentlichen Sicherheit im kommunalen Bereich sind unsere freiwillige Feuerwehr und andere im Rettungsverband zusammengeschlossene Organisationen. Den Bürgerinnen und Bürgern, die hier ehrenamtlich ihren Dienst für die Stadtgemeinschaft leisten, gilt unser Respekt und höchste Anerkennung.

Die CDU wird ihren kommunalen Aufgaben auf diesem Gebiet gerecht durch:

  • die weiterhin bedarfsorientierte Modernisierung der freiwilligen Feuerwehr und Planung einer zukunftssicheren Feuerwache
  • die Unterstützung und Förderung der Arbeit der im Rettungsverband Kaltenkirchen zusammengefassten Organisationen
  • die Unterstützung von Gewalt- und Kriminalitätsprävention
  • die Unterstützung des ergänzenden Einsatzes von privaten Sicherheitskräften

Grundlage aller zukunftsorientierten kommunalen Entwicklungen sind eine prosperierende Wirtschaft und geordnete Finanzen.

Die CDU steht auch in Zukunft für eine verantwortungsvolle Wirtschaftspolitik durch:
•    den verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern
•    Stärkung der Einnahmesituation durch gezielte Ausgaben in Infrastrukturprogramme
•    angemessene Steuer- und Abgabelasten
•    die Berücksichtigung der Folgekosten vor Investitionen
•    die Stärkung unseres Zentrums
•    den weiteren konsequenten Abbau vorhandener Schulden

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com